Systemische Persönlichkeits- und

Organisationsberatung

Dipl.-Psychologe Stefan Lehnhoff

Therapie ... ist notwendig, wenn man “verrückt” ist?

Oder auf eine andere Art gefragt: Wann haben Sie zuletzt auf einem Stuhl gesessen, den jemand aus Ihrer Umgebung dorthin gestellt hat?

Psychotherapie im klassischen Sinn geht von einer Einteilung in “Normale” und in “der allgemeinen Wahrnehmung Fremde” aus. Sind Sie also abnormal, weil Sie anders empfinden als der Durchschnitt? Oder sind Sie lebendig in einer Welt, die Mitmenschen nicht sehen können?

Diese Einteilung mag auf den ersten Blick sehr blauäugig klingen: Denn niemand, der z. B. anderen Menschen Schaden zufügt, sollte damit angesprochen sein. Darüber hinaus gibt es aber Phänomene, die sich unter anderem als ungelöste und schwelende Konflikte, als Angst, Vermeidung oder Flucht manifestieren - und uns daran hindern, unser Leben erfolgreicher und stressfreier zu führen  Diesen unter professioneller Begleitung zu begegnen, fördert die Möglichkeiten sich zu reflektieren und sich damit neu zu orientieren. Und dies sowohl nach innen wie nach außen.